Bumgenius Elemental Joy „Erfahrungsbericht“

Bumgenius hat mit der Elemental Joy eine Pocketwindel für die kleine Geldbörse heraus gebracht.

*Dies ist keine bezahlte Werbung! Die Windeln habe ich selbst gekauft und bekomme auch kein Geld für die Werbung! Alle Bilder sind Privateigentum!

In deutschen Onlineshops findet man die Pocketwindel für € 9,90 und die dazugehörige Baumwolleinlage für ca. € 4,90, macht zusammen € 14,80. Bei www.die-besten-stoffwindeln.de ist es innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. In Österreich habe ich die noch nicht gefunden, also kommen für mich Versandkosten in Höhe von € 9,90 hinzu… Die beliebte Chinawindel Little Bloomz (über Amazon oder Ebay erhältlich) bekommt man derzeit in der Standardausführung, mit einer Bambuseinlage, für rund € 13,70 inklusive Versand.

Demzufolge ist das „Versprechen“ preislich mit den Chinawindeln mithalten zu können, wenigstens auf dem europäischen Markt, gerade so einzuhalten, wenn man für die Windel keinen Versand zahlen muss. Bei Little Bloomz zahlt man den Versand pro Windel. Bei einem Onlineversandhändler, wie dem oben genannten, zahlt man, wenn Versandkosten, pro Paket. Von dem her, bei Mehrabnahme könnte es billiger werden.

In den USA gibt es die Pocketwindeln INKL. einer Baumwolleinlage für umgerechnet rund € 7,– zu kaufen (ohne Versand). Sprich, dort ist das Versprechen, preislich mit den Chinawindeln mithalten zu können, mehr als wahr.

IMG_20180225_095029

IMG_20180225_100543

IMG_20180225_100522

Dies ist meine erste Bumgenius, daher kann ich nicht sagen, was der Unterschied zu den anderen Modellen ist, aber: Ich bin begeistert! Eine tolle Windel, die man dem Baby anzieht und… sie passt! Bei vielen Windeln muss man noch hier ziehen, da zupfen, da anders einstellen, bis es perfekt passt und man keine Angst haben muss, das alles bei der nächsten Kackaexplosion heraus quillt.

Von der den Designs recht einfach gehalten. Es gibt ein paar Unifarben und ein Muster (Autos) in drei verschiedenen Farben.

Innen mit StayDry Fleece ausgekleidet, wie fast jede herkömmliche Pocketwindel. Die Pocketöffnung befindet sich hinten und ist nur außen mit einem Gummi bestückt. Die innere Lasche ist lose. Da hat man wohl Material gespart- irgendwoher muss der günstige Preis ja kommen. Zum verschließen gibt es die Zwei-Reihen-Snapsvariante, die ich auch so noch nie hatte, aber auch sehr angenehm zu handhaben ist. Was mir aufgefallen ist, ist dass der hintere Snap, um die lose Lasche bei kleiner Einstellung zu fixieren, oder um die Überhose im Stand anzulegen/ hochzuziehen, fehlt. Mir hat dieser Snap bisher jedoch bei meinem Babymädchen noch nie gefehlt.

Die Pocketöffnung könnte laut mir etwas größer sein, da man beim „stopfen“ aufpassen muss, dass links und rechts nichts einreißt. Ich besitze relativ kleine Hände. Mit großen Händen bzw. Männerhänden könnten man Probleme bekommen….

Die Windel ist schön breit geschnitten, sodass man keine Probleme hat auch mit Mullwindeln zu befüllen. Wenn man Mullwindeln breit faltet und diese flach in die Windel einlegt, fällt das Windelpaket nicht ganz so wuchtig aus!

  • Waschbar bis 60°C und trocknergeeignet (braucht man aber ehrlich gesagt nicht)

IMG_20180225_100627

  • Laut Hersteller von 4,5 kg bis 16 kg
IMG_20180225_095340
Einstellung Größe S
IMG_20180225_100454
Einstellung Größe M
IMG_20180225_095528
Einstellung Größe L (alle Snaps offen)